Panaibra Gabriel Canda (Maputo)
THE MAN WHO DID NOT SEE THE WHALE PASS BY

Fr-12.4. & Sa-13.4. /20:00 Uhr

Wo: auf Kampnagel

18 Euro (erm. 9 Euro)

Der Mosambikaner Panaibra Gabriel Canda gehört zu den wichtigsten Choreografen Afrikas. Am 12. und 13. April ist er mit seinem neuesten Stück, THE MAN WHO DID NOT SEE THE WHALE PASS BY, zu Gast auf Kampnagel. Darin geht es um die unterschiedlichen Welten von Kindern und Erwachsenen und verlorene Utopien. Canda gründete 1998 das Kulturzentrum CulturArte in Maputo, das einzige Produktionsstudio für zeitgenössischen Tanz in Mosambik. Dort produziert er auch seine eigenen Stücke, mit denen er erfolgreich international tourt.

Im Rahmen des Gastspiels des mosambikanischen Choreografen Panaibra Gabriel Canda ruft Kampnagel zu Spenden für die Opfer von Zyklon "Idai" in Mosambik‎ auf.

Kampnagel ruft im Rahmen des Gastspiels von Panaibra Gabriel Canda gemeinsam mit Hamburger*innen mit mosambikanischen Wurzeln zum Spenden für den Wiederaufbau nach dem Zyklon „Idai“ in Mosambik auf. Dafür bietet Kampnagel die Eintrittskarten zum Stück zum ermäßigten Preis von 9 Euro mit der Bitte, nach der Vorstellung mindestens den Differenzbetrag zum Vollpreis zu spenden.

Infos & Tickets hier auf kampnagel.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Mosambikaner Panaibra Gabriel Canda gehört zu den wichtigsten Choreografen Afrikas. Am 12. und 13. April ist er mit seinem neuesten Stück, THE MAN WHO DID NOT SEE THE WHALE PASS BY, zu Gast auf Kampnagel. Darin geht es um die unterschiedlichen Welten von Kindern und Erwachsenen und verlorene Utopien. Canda gründete 1998 das Kulturzentrum CulturArte in Maputo, das einzige Produktionsstudio für zeitgenössischen Tanz in Mosambik. Dort produziert er auch seine eigenen Stücke, mit denen er erfolgreich international tourt.

 

Im Rahmen des Gastspiels des mosambikanischen Choreografen Panaibra Gabriel Canda ruft Kampnagel zu Spenden für die Opfer von Zyklon "Idai" in Mosambik‎ auf.

 

Kampnagel ruft im Rahmen des Gastspiels von Panaibra Gabriel Canda gemeinsam mit Hamburger*innen mit mosambikanischen Wurzeln zum Spenden für den Wiederaufbau nach dem Zyklon „Idai“ in Mosambik auf. Dafür bietet Kampnagel die Eintrittskarten zum Stück zum ermäßigten Preis von 9 Euro mit der Bitte, nach der Vorstellung mindestens den Differenzbetrag zum Vollpreis zu spenden.