Drei Freunde gehen in den Wald und finden eine Maschine, die verspricht, jedem von ihnen seinen größten Wunsch zu erfüllen. Aber was passiert, wenn ein Wunsch ganz unerwartete Folgen hat? Die Antwort gibt es in dem Kinderbuch „Die Maschine der Wünsche“- „A Máquina dos Desejos“ von Philipp Vitor, das am 9.02.2019 auf einer Veranstaltung der Volkshochschule Hamburg in der Schanze vorgestellt wurde, und zwar auf Portugiesisch und Deutsch.

Der Autor, der selbst an der VHS Portugiesisch-Kurse gibt, beschränkte sich zu Beginn der Veranstaltung auf eine kurze Einführung zu seinem bilingualen Kinderbuch und erläuterte dabei, welche Zielgruppe er hauptsächlich im Auge hat: nämlich portugiesische oder gemischt-sprachige Familien, deren Kinder in deutschsprachigen Ländern aufwachsen und die behutsam an die portugiesische Sprache herangeführt werden sollen. An dieser Zielgruppe orientieren sich auch die gelungenen Illustrationen von Silvia Franco Santos, die während des Vortrags auf die Tafel projiziert wurden. Vorgelesen wurde die Szenen der Geschichte von Pedro Lopes, der schon länger in Hamburg lebt und hier neudeutsch „story telling“ in verschiedenen Sprachen betreibt.

Am Schluss beantwortete der Autor noch verschiedene Fragen zu seinem Kinderbuch und die nahezu vollzählig erschienenen Portugiesisch-Lehrer der Volkshochschule versammelten sich zu einem Gruppenfoto. Wir wünschen dem Autor viel Erfolg für sein Erstlingswerk.

Philipp Vitor: A Maquina dos Desejos/ Die Maschine der Wünsche - Illustration und Grafik: Silvia Franco Santos

Oxalá Editora November 2018 - ISBN: 978-3-946277-20-0 - € 14,80 (bei Ola Livro - Kinterbücher)

 Gerd Jückstock

Foto: Gerd Jückstock , zeigt die teilnehmenden Portugiesisch-Lehrer und Philipp und Pedro Lopes (l.)