14.05.2018 - 20:00 Uhr            Portugal: Neues aus dem Westen

Zwei portugiesische Autoren, der Nobelpreiskandidat António Lobo Antunes (*1942) und der von ihm hoch gelobte Ricardo Adolfo (*1974), beleuchten die Gesellschaft des südwestlichsten Landes Europas in ihren Romanen mit kritischem Blick und auf stilistisch höchst eigenwillige Art und Weise. Die Brücke von Lissabon nach Hamburg bauen an diesem Abend die Übersetzerinnen Maralde Meyer-Minnemann und Barbara Mesquita. Moderation: Dr. Peter Koj, Kulturreferent der Portugiesisch-Hanseatischen Gesellschaft Hamburg. Eintritt: 8 €.

Veranstalter: Portugiesisch-Hanseatische Gesellschaft/ Buchhandlung Lesesaal

Ort: Lesesaal Buchhandlung,  Stadthausbrücke 6, 20355 Hamburg