Unser Chefredakteur und Webmaster Claus Bunk ist ein sehr reisefreudiger Zeitgenosse, vor allem, wenn es in die lusophonen Länder geht. Und nach seiner Rückkehr weiß er darüber immer sehr anschaulich und lebendig zu berichten. Dank multimedialen Einsatzes von Bildern, Filmen und Musik nimmt er sein Publikum dann noch einmal mit auf die Reise. So geschehen in seinen Berichten aus Portugal, wo er uns mit der Lissabonner Straßenbahn 28 mitgenommen, in die Olivenölproduktion eingeführt und vor zwei Jahren uns sogar mit dem Fahrrad von Hamburg nach Grândola mitgenommen hat. Am 23. November berichtete er erneut im großen Saal des Kulturhauses Eppendorf, dieses Mal von einer 6wöchgien Reise, die er Anfang dieses Jahres mit seiner Frau Elizabeth unternommen hat. In sechs Wochen bereisten sie mit Flugzeug und Auto insgesamt sechs Bundessaaten (oder waren es sogar sieben?), allen voran Elisabeths Heimat Rio de Janeiro. Interessant der Kontrast zwischen den historischen Aufnahmen, die Claus Bunk 1985 machte, als er über ein Jahr in Rio beruflich tätig war, und denen, die die baulichen Veränderungen der letzten Jahre zeigen. Überwältigend aber auch die Schönheit der von Bundesland zu Bundesland sehr unterschiedlichen Landschaften, insbesondere in den von Drohnen aus gefilmten Streifen.

Foto: Gerd Jückstock