Drucken

 

Am Samstag den 23.9.2017 fand im Saal des Bürgertreffs Altona-Nord BiB  ein Fadokonzert mit Maria de Fátima und ihren Musikern statt. Die Veranstaltung war mit ca. 120 Zuschauern gut besucht und wurde durch die Portugiesisch-Hanseatischen Gesellschaft Hamburg organisiert. Einleitende Worte wurden vom Kulturreferenten der PHG, Dr. Peter Koj, gesprochen und der neue Generalkonsul Portugals in Hamburg, Luís Cunha, der von der PHG als Ehrengast eingeladen war, sprach ein kurzes Grußwort. Danach sang Maria de Fátima einen zweistündigen Reigen von bekannten Fados aus Portugal sowie einige Lieder, die sie für diesen Auftritt ausgesucht hatte. Das Publikum war sichtbar begeistert von ihrer Darbietung. Maria de Fátima ist bekannt für ihren „fado castiço“, d.h. den „reinen“ Fado in der Tradition von Amália Rodrigues. Mit ihrer kraft- und ausdrucksvollen Stimme kam sie ohne Mikrofon aus und füllte damit akustisch den wunderschönen Kuppelsaal des Bürgertreffs Altona-Nord. Begleitet wurde sie von Daniel Raposo an der portugiesischen Gitarre, Hans van Gelderen an der klassischen Gitarre und Felix Hildenbrand am Kontrabass. Mehrfach wurde das Publikum zum Mitsingen animiert und es wurde auch fleißig geklatscht, wie man in einem der hier gezeigten Videos sehen kann.  Unterbrochen durch eine kurze Pause dauerte dieser Auftritt mehr als 2 Stunden und das Publikum ging nach Abschluss der Veranstaltung zufrieden nach Hause. Die PHG kann sich nun schon überlegen, ob man nach diesem Erfolg auch im nächsten Jahr wieder ein Konzert mit Maria de Fátima und ihren Musikern planen sollte. 
 
 
Maria de Fátima singt den Fado "Meu amor marinheiro"
 
 
Maria de Fátima singt das brasilianische Lied "Manha de Carnaval"
 
 
Maria de Fátima animiert das Publikum zum Klatschen und zum Singen
 
 
Voller Saal beim Fado Konzert der PHG am 23.9. im BIB. Im Vordergrund die Vorsitzenden Luís Pacheco und sein Stellvertreter Gerd Jückstock
 
Der Kulturreferent der PHG, Dr. Peter Koj, bei der Begrüßung
 
Der Kulturreferent und langjährige ehemaliger Vorsitzender Dr. Peter Koj bei der Einführung
Maria de Fátima und der Gitarrist Daniel Raposo
 
Maria de Fátima und ihre Musiker
Daniel Raposo an der Portugiesischen Gitarre spielt ein Solo
Zum Abschied erhält Maria de Fátima einen Blumenstrauß zum Dank für ein tolles Konzert
Mit einer tiefen Verbeugung verabschieden sich die Musiker vom Publikum (im Vordergrund der Bassmann Felix Hildenbrand )